Ein paar markante Sternbilder

Martin Elsässer, Markus Bentz

Hier zeigen wir ein paar Kartenbilder ausgewählter Sternbilder. Der Massstab der einzelnen Bilder variiert deutlich, links unten steht jeweils die Höhe des Bildes in °.
Die grauen Bereiche im Bild sind jeweils Teile der Milchstrasse.

Sternbild Orion
Orion, der Himmelsjäger, das bekannteste Sternbild des Winterhimmels. Der berühmte Orionnebel (Katalognummer M42) steht sich unterhalb der drei Gürtelsterne.

Wintersechseck
Das "Wintersechseck", gebildet aus sechs hellen Sternen des Winterhimmels: Sirius im Grossen Hund, Prokyon im Kleinen Hund, Pollux in den Zwillingen, Capella im Fuhrmann, Aldebaran im Stier, Rigel im Orion.

Sternbild Ursa Major
Der "Grosse Wagen", von unseren Breiten aus immer sichtbar, hier in seiner tiefsten Stellung unterhalb des Polarsterns.

Sternbild Cassiopeia
Das Sternbild Cassiopeia, das "Himmels-W", von unseren Breiten aus immer sichtbar.

Sternbild Pegasus
Das Sternbild Pegasus, ein grosses Viereck, sehr markantes Sternbild am Herbsthimmel. Links oben geht es zum Andromedanebel (M31).

Sternbild Löwe
Das Sternbild Löwe, zentrales Sternbild am Frülingshimmel. Der helle Stern rechts unten ist Regulus.

Sternbild Skorpion
Das Sternbild Skorpion, zentrales Sternbild am Sommerhimmel, von uns aus aber nicht vollständig zu sehen. Der hellste Stern ist Antares.
Für dieses Sternbild und den Rest des Milchstrassenzentrums lohnt sich schon die Reise in südliche Gefilde.

Sommerdreieck
Das Sommerdreieck, gebildet aus den drei hellsten Sternen des Sommerhimmels: Vega im Sternbild Leier, Deneb im Schwan, Altair im Adler.

Sternhaufen Plejaden
Die Plejaden, kein Sternbild sondern "nur" ein viel kleinerer, heller Sternhaufem am Winterhimmel. Mit jedem Instrument ein toller Anblick.