Praktische Übungen

Wir werden an jedem Kurstag versuchen, auch praktische Übungen auf der Plattform zu machen, so dass alle Teilnehmer was handfestes lernen. Dabei geht es weniger um das ausführliche Betrachten der Zielobjekte als um den Umgang mit den Geräten: Selber einstellen, fokussieren, nachführen, Okular wechseln.
Mit Genuss schauen werden wir dann während der Exkursion.

Durch die Baustelle auf dem Dach sind wir ggf. ziemlich eingeschränkt...

Tag 1

Bei bedecktem Wetter haben wir in uns in Gruppen verschiedene Geräte im Detail angeschaut und deren Benutzung demonstriert: der grosse 7 Zoll Refraktor in seiner Kuppel auf dem Dach, ein 6 Zoll Newton auf parallaktischer Montierung und der 8 Zoll Dobson.

Dobson: ein Spiegelteleskop nach Newton auf einer einfachen azimutalen Montierung. Dieser Dobson wird uns immer wieder begegnen, da diese Bauform ein tolle Kombination aus Einfachheit und Leistung für die visuelle Beobachtung bietet.

Beim Rumstehen auf dem windigen Dach ist hoffentlich jedem die Wichtigkeit warmer Kleidung klargeworden.

Tag 2

In einer kurzen Wolkenlücke konnte die konkrete Benutzung des Dobson beim Einstellen von leicht sichtbaren Objekten am Himmel demonstriert werden. Grobes Peilen, Sucher, Hauptfernrohr. Die leichte Bewegung wurde gezeigt. Ein Teil der Teilnehmer konnte das auch selber probieren, bevor die nächsten Wolken kamen. Am 7er und 16er wurden die Eigenheiten dieser Geräte und ihre Bedienung demonstriert. Auch wurde wieder die Wichtigkeit warmer Kleidung deutlich.
Nacher wurden noch einige Hinweise zur kommenden Mondfinsternis und den vorgeführten Himmelskarten, -atlanten und Reiseführern gegeben.

Zurück zur Startseite des Kurses