Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis am 1. August 2008

Version vom 2.8.2008

Ähnlich wie Alex hat auch mich die partielle Finsternis nicht ausreichend motiviert, dem heranziehenden Schlechtwetter davon zufahren.
Von der heimischen Terrasse aus konnten dennoch trotz Erkältung ein paar schöne Anblicke genossen werden.


Ein typischer Blick auf die teilverfinsterte Scheibe um 11:19 MESZ durch dünnes Gewölk.


Einer der besseren Momente, wo die Sonne immer mal wieder ganz ohne Wolken zu sehen war.


Mit 800mm Brennweite liess sich der unregelmässige Mondrand schon schön erfassen, die Sonne zeigte ausser der Randverdunkelung und ein bischen Granulation aber keine Details. Sonnenminimum, halt.


Das aus Westen heranziehende Schlechtwetter zog sich dann bald bis zur Sonne, Regenfahnen sind auch zu erkennen. Aber immerhin war überhaupt was zu sehen, mit korrekter Schärfe.
Bei NASA-TV aus dem fernen China haben sie es tatsächlich geschafft, während der Totalität mit / ohne Filter die Sonne immer unscharf einzustellen!

back to Mondatlas main