Firstlight der Sigma6303 am 80cm Teleskop der VSW

www.mondatlas.de: Version vom 10. April 2007
Martin Elsässer

Das FirstLight meiner neuen SIGMA6303 CCD-Kamera konnte ich am Abend des 7. April 2007 am 80cm Teleskop der Volkssternwarte München feiern.
Wegen der Größe des Teleskops (Systembrennweite 8m) habe ich erstmal nur mit 2x2 Binning gearbeitet. (In voller Auflösung, die man an kleineren Geräten nutzen würde, wären dann die Bilder noch 4x grösser.) Um die Brennweite etwas zu reduzieren habe ich einen 0.6x Reducer von Lichtenknecker eingesetzt. Die provisorische Befestigung sorgte allerdings zum Rand hin für sehr starke Vignettierung. Bei diesem Test wurden keine Filter benutzt und auch keine Flats gemacht, die Bilder sehen also noch recht grob aus.

Wie mit jedem neuen Stück Technik muss man sich auch hier erst einarbeiten, die Grundfunktionen zur Aufnahme von Bildern sind aber recht simpel. Der 80er selber sorgt mit seiner Nachführung, der offenen Tubusstruktur und natürlich seinem schlechten Standort selber natürlich für ganz eigene Herausforderungen.

Die ersten Ergebnisse sind nun hier zu sehen.

  • Kugelsternhaufen M13
  • Kugelsternhaufen M3
  • Galaxie M63
  • Galaxie M100
  • Galaxie NGC2903
  • Galaxie NGC2683

  • Der grosse Kugelsternhaufen M13 im Herkules, aufgenommen mit 21 Aufnahmen a 30s. Wer will all die Sterne zählen?

    Der Kugelsternhaufen M3 zwischen Arcturus und Cor Caroli, aufgenommen mit 21 Aufnahmen a 30s. Auch eine sehr reiche Ansammlung.

    Die Spiralgalaxie M63 hat eine ungewöhnlich grosse Zahl von Sprialarmen mit vielen Knoten, was ihr zu dem Namen "Sonnenblumengalaxie" verhalf. Sie steht recht nah an einem Stern mit 8mag, der auch recht deutliches Blooming zeigt. 11 Aufnahmen a 2Minuten wurden addiert.

    Die Spiralgalaxie M100 hat zwei sehr schön ausgeprägte Sprialarme mit vielen Knoten und einige Begleiter im Hintergrund. 29 Aufnahmen a 2Minuten wurden addiert.

    Die Galaxie NGC2683 im Luchs wurde von Messier zwar übersehen, ist aber dennoch recht interessant und findet sich auch auf Bens Nummernschild. Durch die Semi-Kantenlage zeigen sich auch einige Staubbänder. 7 Aufnahmen a 2Minuten sind noch etwas zu wenig.


    Die Spiralgalaxie NGC2903 im Löwen wurde von Messier zwar übersehen, ist aber dennoch sicherlich ein Highlight am Himmel. 6 Aufnahmen a 2Minuten sind noch etwas zu wenig. Dies war das eigentlich erste Motiv des Abends.