Mondsichel am 22. März, am Vormittag

Eine erste Beobachtung der Mondsichel konnte von München aus am Tag nach dem exakten Neumondtermin versucht werden.

mondsichel am Vormittag
Die Mondsichel konnte bei 9.6° Elongation leicht mit dem Videosystem aufgenommen werden. Die neuen Funktionen in der Software haben soweit erstmal funkioniert. Visuell ist die Mondsichel mit einem Fernrohr bei Tag und bei so geringem Abstand von der Sonne vermutlich NICHT beobachtbar, zumindest wäre es extrem schwierig. Das Bild zeigt zwar die echte Mondsichel zu dem Zeitpunkt (aufgenommen mit dem Videosystem), im Fernrohr wäre das aber nicht erkennbar gewesen.

himmel am vormittag
Das Wetter war ok, blauer Himmel mit hohen Zirren. Bei der breiten Sichel war das für das Videosystem kein Problem, visuell aber sicher schon viel zu schwierig.

Fernrohr am vormittag
Das alte Mondsichel-bei-Tag Teleskop auf der Terrasse. Die wesentlichen Verbesserungen des Systems spielen sich nun schon länger in der Software ab.

Am 22. März, nach Sonnenuntergang

Abends haben wir die Mondsichel dann mit Gästen an der Volkssternwarte München beobachtet. Das Wetter war nicht perfekt, daher haben wir die Sichel nur mit Fernrohr und Fernglas, aber leider nicht mit dem freien Auge erkennen k├Ânnen.

7Zoll Refraktor
Wir haben mit dem langen 7 Zoll Refraktor beobachtet, um im Westen weit genug nach unten zu kommen. Durch das Gerät haben wir die Mondsichel schon vor Sonnenuntergang mit dem Auge erkennen können, das Videosystem lief parallel und hat geholfen die richtige Stelle am Himmel zu finden.

Hauptrohr und Sucher
Hauptrohr und Sucher des 7 Zöllers. Am Sucher hatte ich die kleine Kamera des Videosystems montiert.

Wolken vor Sonnenuntergang
Im Westen gab es einiges an Schleierwolken. Solange die noch beleuchtet waren war die visuelle Beobachtung schwierig. Nach Sonnenuntergang wurde es dann viel einfacher, die Mondsichel zu erkennen.

Mondsichel gegen 18:45
Für das Videosystem war die schon recht breite Mondsichel natürlich sehr einfach abzubilden, ich hatte die Kamera am Sucher des 7ers montiert.

Mondsichel und Jupiter
Später konnten wir die Mondsichel und auch Jupiter leicht im Fernglas erkennen und auch mit einem kleinen Tele einfach fotografieren. Wegen der Schleierwolken waren wir uns aber mit freiem Auge nicht ausreichend sicher, die Mondsichel auch ohne Hilfsmittel gesehen zu haben.